Pfarreiengemeinschaft im Schwarzwald

Vier Tage lang war ein Bus mit Gläubigen aus der Pfarreiengemeinschaft Inchenhofen im Schwarzwald und im Elsass unterwegs. Am Beginn der Reise stand eine Heilige Messe in der Wallfahrtskirche Ave Maria Deggingen, wo es ein wiedersehen mit dem Kapuzinerpater Felix Kraus gab, der vor elf Jahren die von Papst Benedikt XVI. bei seinem Besuch in Altötting gesegneten Kronen für die Darstellung von Maria mit dem Jesuskind im Hochaltar der Ainertshofener Kirche überbrachte. Die Reise führte am ersten Tag nach Strasbourg, wo die Reisegruppe bei einer Führung die Stadt kennenlernen konnte. Am zweiten Tag ging’s nach Colmar, das mit seinen reizenden Gassen im Stadtzentrum und den schönen Fachwerkhäusern von allen bewundert wurde. Da erlebte die Gruppe etwas, worauf man in der Heimat schon lange wartet: ein Gewitter mit heftigem Regen. Ein kurzer Abstecher in den Weinort Riquewir an der elsässischen Weinstraße rundete das Programm dieses Tages ab. Der dritte Tag führte nach Freiburg im Breisgau. Eine Stadtführung führte schließlich ins Freiburger Münster. Durchs die schöne Landschaft am Kaiserstuhl führte der Weg durch Weinberge in den Ort Staufen und wieder zurück zum Hotel, wo die Gruppe aufs beste bekocht wurde und ein jeden Abend mit einem mehrgängigen Menü verwöhnt wurde. Der Sonntag war der Tag der Heimreise. In der Feldbergkirche unweit des Titisees feierte die Gruppe ihre Sonntagsmesse. Auf dem weiteren Weg wurde noch mal in St. Blasien Halt gemacht, um dort den imposanten Dom zu besichtigen. Nach einer abendlichen Einkehr kam die Gruppe mit vielen schönen Eindrücken daheim wieder an.

Datum: 15.08.2018

Zurück