Pfarrei dankt den Helfern

Pfarrei dankt den Helfern

„Miteinander ist das Zauberwort, das uns alle in die Zukunft trägt“, sang die Paradise Band beim diesjährigen Stehempfang der Pfarrei Inchenhofen. Als Dank und Anerkennung für die tatkräftige Unterstützung im vergangenen Kirchenjahr findet einmal jährlich für Haupt- und Ehrenamtliche ein Stehempfang statt. „Die Wissenschaft belegt: Geben ist seliger als nehmen. Es wurde in mehreren Situationen herausgefunden, dass diejenigen, die alles für sich behalten unglücklicher sind als jene, die einen Teil ihres Geldes oder ihrer Zeit für andere aufwenden“, so Pfarrgemeinderatsvorsitzender Hans Schweizer in seiner Ansprache. Er bedankte sich bei allen für die Dienste in der Pfarrei.

Dekan Stefan Gast ging auf den Satz von Antoine de Saint-Exupery ein: „ Die wahren Wunder verursachen den gringsten Lärm“. Wenn wir hineinschauen in unsere Pfarrei, da geschieht sehr viel an wundervollen Dingen ohne großen Lärm. Da gibt es Menschen, wie sie alle, die bereit sind, sich zu engagieren, ohne viel Lärm um sich zu machen. Für die geschätzte und wertvolle Mitarbeit sagte er allen ein herzliches Vergelt`s Gott.

Gestaltet wurde der Abend von den Jugendlichen und jungen Erwachsenen der Paradise Band, die mit Musik und Gesang in jeder Hinsicht überzeugten und für große Begeisterung sorgten. Zwischen den Liedern, die teils acappella oder mit den verschiedensten Musikinstrumenten begleitet wurden, trugen die Bandmitglieder lustige und humorvolle Sketche und Witze vor. Geleitet wird die Paradise-Band von Barbara und Michael Schnur. Die jungen Erwachsenen wurden mit großem Beifall belohnt. Für weitere Unterhaltung und Ratespaß sorgte auch das knifflige Quiz über die Pfarrei, das Bistum und Allgemeines, bei dem sich jeder beteiligen konnte. Die drei Hauptgewinne des Quizes ging dieses Jahr an Doris Stadler, Petra Höger und Tobias Metzger. Der gemütliche Abend klang bei einem guten Abendessen und bei einem gemütlichen Beisammensein aus.

Zurück