Osternachtfeier in Inchenhofen

In der Pfarrei St. Leonhard in Inchenhofen wurde die Osternacht feierlich mit der Segnung des Osterfeuers eröffnet. Die Osterkerze wurde von Dekan Stefan Gast mit einem Kreuz, Alpha und Omega (Symbol für Christus) und der jeweiligen Jahreszahl bezeichnet, bevor sie mit dem Licht des Osterfeuers angezündet wurde. Im Anschluss wurde die Osterkerze, als Symbol für das Licht Christi in die Wallfahrtskirche getragen. Das feierliche Exsultet wurde von Praktikant Sebastian Fuchs ausgezeichnet vorgesungen. Der kleine Florian Riedl wurde in der Osternachtfeier getauft. „Christus ist glorreich auferstanden vom Tod. Sein Licht vertreibe das Dunkel der Herzen.  Jesus hat in seiner Auferstehung den Tod besiegt. Wo wir nur noch Tod und Ende sehen, da beginnt neues Leben und ewiges Leben. Jesus Licht begegnet uns im Licht der brennenden Osterkerze und will unsere Herzen hell machen. Das hell leuchtende Licht des Auferstanden gibt uns Lebensmut, Lebenskraft und Lebensfreude.“, so Dekan Stefan Gast in seiner österlichen Predigt. Am Ende des Hochamtes wurden die mitgebrachten Speisen gesegnet.

 

Zurück