Neuwahlen beim Kath. Frauenbund in Inchenhofen

Der Kath. Frauenbund in Inchenhofen hat bei seiner Generalversammlung eine neue Vorstandschaft gewählt. Sabine Schweizer begrüßte 34 Frauen und Dekan Stefan Gast zur Versammlung. Nach dem Totengedenken lasen die Schriftführerinnen ihre Tätigkeitsberichte vor und zeigten so das umfangreiche Programm des Vereins auf. Sie bedankten sich für die stets gute Zusammenarbeit und den Zusammenhalt bei den vielen Aktivitäten im Vereinsjahr. Anschließend berichtete Melanie Ebner von der Mutter-Kind-Gruppe. Die Kassenberichte der Gruppen I, II und III folgten.
Die Bezirksleiterin Petra Jarde leitete die anstehende Wahl. Als Team fungieren künftig Christina Beck, Andrea Dirrhammer (Kassiererin), Gabi Ostermayr (Schriftführerin Gr. II), Sabine Schweizer (Pressearbeit) und Maria Stippl (Ansprechpartnerin). Delegierte wurde Hildegard Lohner. Marianne Egger, Waltraud Nuska und Karin Schneider wurden als Beisitzerinnen gewählt. Maria Fröhlich ist die Delegierte für die Landfrauen und Wally Hundseder für den Verbraucherservice. Traudi Christl ist weiterhin für die Chronik verantwortlich. Schriftführerin der Gruppe I ist Andrea Bergmair und bei der Gruppe III Ines Moser. Maria Egger und Renate Riegl wurden zu Kassenprüferinnen bestellt.

Zurück