Leahada pilgern zum heiligen Kreuz nach Scheyern

Trotz heißen Temperaturen ließen sich 57 Leahada Pilger nicht abhalten nach Scheyern zum heiligen Kreuz zu pilgern. Traditionell findet die Wallfahrt am Samstag vor dem Scheyrer Kreuzfest statt. Ein Großbrand 1826 richtete an den Häusern der Südseite der Sankt-Leonhard-Straße in Inchenhofen große Schäden an, sodass man das Glübte ablegte, jedes Jahr eine Wallfahrt zu machen. Noch heute wird diese Wallfahrt fortgesetzt. In Scheyern angekommen feierten die Pilger zusammen mit Abt Markus Eller OSB und Dekan Stefan Gast einen Wallfahrtsgottesdienst. Am Sonntag nach dem Pontifikalamt ging eine kleine Gruppe Leahada wieder zu Fuß nach Inchenhofen zurück.

Zurück