Kinderkirche zum heiligen Martin

„Einfach spitze, dass du da bist. Einfach spitze, komm‘ wir loben Gott den Herrn!“ sangen die Kinder lautstark und mit großer Begeisterung zu Beginn der Kinderkirche im November. Nach dem Lied wurde die Geschichte vom heiligen Martin nacherzählt, da viele diese Geschichte bereits aus dem Kindergarten kannten, laß ihnen Barbara Schnur im Anschluss das Buch „Martin, der Schuster“ vor. Somit war schnell klar, dass nicht nur der Mantel geteilt werden kann, um seinen Mitmenschen zu helfen. Zuvor durfte bereits jedes Kindern den Umriss eines Martinsumzuges mit Nadelstichen auf ein goldenes oder silbernes Papier durchstechen, das im Anschluss eingerollt und mit Teelichtern beleuchtet wurde. Verantwortlich für die Vorbereitung und Durchführung waren Barbara Schnur, Karin Heinrich, Marianne Menhart und Silvia Thurner. Im Anschluss haben die Kinder den Sonntagsgottesdienst ab dem Vaterunser-Gebet in der Wallfahrtskirche St. Leonhard mitgefeiert.

Zurück